• Show english version,
  • Show german version,

B CUBE begrüßt den Wissenschaftli­chen Beirat zur vierten Sitzung

Am Freitag traf sich der Wissenschaftliche Beirat des B CUBE zum vierten Mal, jedoch erstmals im virtuellen Raum aufgrund der Corona-Pandemie, um die wissenschaftliche Leistung und die zukünftige Strategie des B CUBE zu evaluieren.

Der Wissenschaftliche Beirat evaluierte die laufende und zukünftige Forschung der sieben Arbeitsgruppen am B CUBE und diskutierte insbesondere die strukturellen Entwicklungspläne und das zukünftige Forschungsprofil des Instituts. Die Sitzung fand aufgrund der aktuellen COVID-19-Regelungen online statt. Prof. Peter Fratzl vom Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam-Golm ist Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats und Prof. Tanja Weil vom Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz agiert als stellvertretende Vorsitzende. Dr. Sonja Siart nahm als Vertreterin des Projektträgers Jülich (BMBF) an der Veranstaltung teil.

Aufgabe des Wissenschaftlichen Beirats ist es, die Entwicklung des Forschungszentrums visionär zu begleiten und seine wissenschaftliche Leistung kritisch zu bewerten. Damit kommt dem Beirat eine wichtige Rolle bei der strategischen Ausrichtung des Instituts zu. Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats treffen sich alle zwei Jahre und stehen in regelmäßigem Kontakt mit der Leitung des B CUBE, um die thematische und strukturelle Entwicklung beratend zu begleiten.

Der Wissenschaftliche Beirat des B CUBE © B CUBE

Back to News Ticker